Herren: Erste Hürde erfolgreich gemeistert

Die Bezirksklasse-Handballer des TV Memmingen bejubeln einen verdienten Auftaktsieg in Pfronten.

Die neuformierten Bezirksklassen-Handballer des TV Memmingen (TVM) haben zum Start in die neue Saison einen 33:29 (16:16)-Sieg beim TSV Pfronten gelandet.

Zum Spiel
Beide Teams müssen die Partie mit ungewöhnlich kleinen Kadern bestreiten: Die Pfrontener können lediglich neun Akteure auf dem Spielberichtsbogen notieren, die Memminger sogar nur acht. Jakob Sprick ist es vorbehalten, nach 31 Sekunden das erste Saisontor des TVM zu erzielen – Spielstand 0:1. Zunächst begegnen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und so steht es nach Ablauf der Anfangsviertelstunde 8:8. Auch zur Pause (16:16) ist die Partie weiterhin völlig offen. Als Neuzugang Hajrudin Serifovic in der 42. Minute auf 24:20 für den TVM stellt, haben die Maustädter erstmals vier Tore Vorsprung. Pfrontens Linus Jehle verleiht dem Match durch sein Anschlusstor zum 28:29 in der 56. Minute dann aber noch einmal besondere Würze. Der sich andeutende Memminger Sieg gerät jedoch nicht mehr in Gefahr. Am Ende gewinnen die Rot-Weißen mit 33:29. Neben Serifovic feiert auch Florian Gang sein Debüt im TVM-Trikot. Weitere Besonderheit: Der etatmäßige Torhüter Marcus Klär hilft als Feldspieler aus und ermöglicht es seiner Mannschaft damit, einen Wechsel-Spieler zu haben. Betreuer Björn Walter sagt nach dem Erfolg: „Wir sind mit unserer Leistungsehr zufrieden. Alle haben heute ihren Teil zum Sieg beigetragen.“ (Quelle: Memminger Zeitung/dp)

Ausblick
Weiter geht`s für den TVM erst am Samstag, 12. November. Um 19 Uhr empfangen sie dann die SG Kempten-Kottern.

Für den TV Memmingen spielten:
Christian Krenz (Tor) – Björn Walter (11 Tore/davon 5 Siebenmeter), Marcus Klär, Jakob Sprick (7), Hajrudin Serifovic (8), Matthias Fuchs (2), Florian Gang (5) und Sebastian Schulze.