Herren: Sieg im Auswärtsderby

Bezirksklassist siegt in Kempten – Partie wird aber nicht offiziell gewertet.

Die Bezirksklassen-Handballer des TV Memmingen (TVM) haben das Nachbarschaftsduell bei der SG Kempten-Kottern II mit 37:35 (21:17) gewonnen. Weil die SG jedoch außer Konkurrenz (a. K.) antrat, wird die Partie nicht offiziell gewertet. Die Memminger bleiben weiterhin Tabellen-Zweite (2:2 Zähler).

Die mit lediglich acht Akteuren angetretenen Maustädter führen nach Ablauf der Anfangsviertelstunde mit 10:8. Bis zur Pause erkämpfen sich die Gäste gegen insgesamt zwölf Kemptener eine Vier-Tore-Führung (21:17). Im zweiten Abschnitt brachten die Maustädter den Vorsprung über die Zeit, die Spielstände wurden dabei aber immer knapper. 99 Sekunden vor dem Ende verkürzt SG-Spieler Franz Schroeder auf 35:36. Nun wird es hektisch: Die Hausherren schöpfen neue Hoffnung, während die Memminger nun doch noch kräftig um den Sieg bangen müssen. In der Schlussminute erlöst TVM-Rückraumwerfer Björn Walter dann seine Mannschaft mit dem Treffer zum 37:35-Endstand aus TVM-Sicht. Nach der Begegnung sagt Walter: „Wir sind froh, dass wir unseren Vorsprung trotz nachlassender Kräfte über die Zeit retten konnten.“ (Quelle: Memminger Zeitung/dp)

Ausblick
Am nächsten Samstag, 21. Januar erwarten die Memminger den TSV Pfronten in der BBZ-Halle. Anwurf ist um 19:00 Uhr.